Umweltschonende
Verarbeitung

Energie & Wasser

Energie & Wasser

Die Teeverarbeitung benötigt im Vergleich zu Herstellprozessen anderer Lebensmittel wenig Energie und Wasser. Dennoch gehen wir mit diesen Ressourcen sehr bewusst um und streben an, unser geplantes Wachstum klimaneutral zu gestalten. Daher führten wir ein Energiemanagementsystem ein und erlangten die ISO 50001 Zertifizierung, welche die Ermittlung, Festlegung und regelmäßige Bewertung der Energieaspekte im Unternehmen im Fokus hat und die Verbesserung der energiebezogenen Leistungen anstrebt. Mit unserer neuen Teefabrik 2.0 bauen wir eine Fertigungsstätte, die den Energieverbrauch der TEEKANNE-Produktion signifikant senken wird. Ziel ist es, den CO2-Ausstoß pro produzierter Teepackung bis 2020 um 15% zu senken.

Wir sind ferner bestrebt, immer neue Ansatzpunkte zur Optimierung unserer internen Abläufe und Reduktion des Energieverbrauchs zu identifizieren. Deswegen engagieren wir uns auch in Forschungsprojekten. Ein Beispiel ist „imPROve“, ein Projekt, das wir als Forschungspartner betreuen. Ziel ist es Methoden und Werkzeuge zu entwickeln, um das Gesamtsystem einer Fabrik – bestehend aus Energieversorgung und Produktion – zu optimieren.

Unser Frischwasserverbrauch ist sehr gering. Dennoch sind wir stetig bemüht, den Verbrauch wo möglich zu senken bzw. die Aufbereitung und Wiederverwendung von verbrauchtem Frischwasser zu optimieren.

Unser Ziel bis 2020:

Den CO2 Ausstoss
der durch die
Teeverarbeitung
verursacht wird,
um 15% zu reduzieren.

Das Forschungsprojekt „imPROve“ steht für integrierte modulare Produktions- und Energieplanung
Das Forschungsprojekt „imPROve“ steht für integrierte modulare Produktions- und Energieplanung
Zum PDF
Zertifikat TEEKANNE Energiemanagementsystem
Zertifikat TEEKANNE Energiemanagementsystem
Zum PDF
TEEKANNE Energiepolitik
TEEKANNE Energiepolitik
Zum PDF
Material & Abfall

Material & Abfall

Unsere Faltschachteln bestehen aus FSC®-zertifiziertem Karton und stammen damit aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Ein Großteil der TEEKANNE Teebeutel sind kompostierbar. Die meisten Teebeutel kommen inzwischen ohne Metallklammer aus. Und durch umfassende Abfalltrennung in Produktion und Verwaltung liegt unsere Verwertungsquote schon bei 98%.

1 / {{totalCount}}

Fokusthema:
Teefabrik 2.0

Lernen Sie die Teefabrik 2.0 kennen
Mehr
2 / {{totalCount}}

Die Teefabrik 2.0

Unsere neue „Teefabrik 2.0“ ist der Beweis dafür, dass Wachstum, Unternehmenserfolg und Klimaneutralität vereinbar sind. Modernste Arbeitsplätze und hohe Energieeffizienz zeichnen die neue Teefabrik aus, die große Teile der bisherigen TEEKANNE-Fabrik ersetzen und die hohen Anforderungen der aktuellen Energie-Einsparverordnung um 22% übertreffen wird.

Zusätzlich wird die neue Fabrik zu einer Reduktion von Transporten zwischen den TEEKANNE-Werken führen und noch mehr dabei helfen, CO2-Emissionen zu vermeiden. So setzt die Teefabrik 2.0 Maßstäbe in der Teeverarbeitung und Abpackung.

3 / {{totalCount}}

Projekt-Steckbrief

Beschreibung

Neubau Teefabrik am Standort Düsseldorf

Ziele
  • Reduktion des CO2-Ausstoßes
  • Erhöhung der Energie- und Ressourceneffizienz
  • Erweiterung der Kapazitäten
  • Effizientere interne Abläufe und Prozesse
  • Verbesserung der Arbeitsbedingungen
  • Optimierung der innerbetrieblichen Logistikprozesse
Massnahmen
  • Bau eines Blockheizkraftwerkes
  • Energetisch optimierte Gebäudehülle
  • Hochmoderne Klimatisierung und Lüftung
  • Umstellung auf LED-Beleuchtung
  • Installation einer Gebäudeleittechnik zum Management der Energieströme
  • Verkürzte Transportwege zur Materialversorgung
  • Ergonomisch optimierte Arbeitsplätze
  • Hohe Transparenz in den Abläufen